Bereits vor einiger Zeit hatte ich mir ein kleines Metalletui mit Polychromos Künstlerstiften von Faber Castell geleistet, doch so richtig kam ich nicht dazu, sie zu nutzen. Mit Baby und Kleinkind und den Nachwirkungen unseres Umzugs blieb in den letzten Monaten kaum Zeit für kreatives Schaffen.

Am letzten Freitagabend hatte ich jedoch Lust einfach mal wieder zu zeichnen. Vielleicht liegt es daran, dass unsere Tochter aktuell ständig ihren Vaiana Sountrack laufen lässt und auch der Film wieder lief, dass ich am Ende eine Meeresschildkröte als Motiv wählte. Es gibt unzählige Unterwasseraufnahmen, die die tollen Zeichnungen auf der Haut der Tiere zeigen.

Zwischenschritte meiner Zeichnung mit Polychromos Künstlerstiften

Nach einer ersten kurzen Vorzeichnung mit Bleistift griff ich zu den Polychromos und arbeitete mich Stück für Stück vor. Ähnlich wie bei Bleistiftzeichnungen ist es hierbei wichtig, dass der Stift der Form und Struktur folgt. Für den „Wow“-Effekt sind vor allem de kleinen Details wichtig. Dabei sollte man sich stets vor Augen führen, dass die „Erbsen nicht gezählt werden“. Sprich: Es ist also nicht wichtig, alle Flecken exakt nach Vorbild nachzuzeichnen, sondern es reicht, die Anmutung wieder zu geben.

Damit die Schildkröte so richtig schön zur Geltung kam, durfte auch der Hintergrund in sattem Blau nicht fehlen. Am Ende brauchte es hierbei keine große Farbpalette, sondern lediglich 8 Farben aus dem Polychromos Künstlerstifte Metalletui mit 12 Farben (Affiliate Link). Durch übereinander zeichnen von zwei Farben können hier zusätzliche Farbtöne gemischt werden.

Meeresschildkröte mit Polychromos Stiften zeichnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.