Es ist nichts wirklich ungewöhnliches, Bleistift und Skizzenbuch auch unterwegs bei sich zu führen und dann zu zeichnen. Für Farben bleiben dann nur Buntstifte. Aquarell für unterwegs blieb mir bisher immer ein Rätsel. Vor allem, seit ich eher auf einen Aquarellkasten umgestiegen bin.

Für Aquarellbuntstifte hingegen gibt es eine Lösung für unterwegs: Pinsel mit Wassertank.

Pinsel mit Wassertank

Auf diese Weise hat man ein wenig Wasser direkt dabei. Durch leichten Druck auf den Wassertank fließt etwas Wasser in den Pinsel, sodass man den Verbrauch gut dosieren und nicht mit einem Wasserbecher herum hantieren muss.

Seit unserem kleinen, spontenen Abstecher bei boesner am Samstag besitze ich genau so einen Pinsel mit Wassertank von Derwent. Dazu habe ich mir eine Rolletuit für Stifte besorgt, in das ich meine Aquarellbuntstifte einsortiert habe.

Aquarellzeichnung für unterwegs

Bei einem Spaziergang nutzte ich direkt die Chance, eine erste Aquarellzeichnung unterwegs anzufertigen. Im Stehen wurde das Ergebnis nicht wahnsinnig komplex, doch es war angenehm, so in der Natur zu stehen und mit Farbe den Eindruck einzufangen.

Falls ihr Lust bekommen habt, euch nun selbst Aquarellbuntstifte und Wassertankpinsel zuzulegen, findet ihr hier eine Auswahl von Produkten. Es handelt sich um Affiliate-Links. Mit einer Bestellung über diesen Link entstehen euch keine extra-Kosten, doch ich erhalte am Ende eine kleine Provision, welche es mir erlaubt, euch solche und ähnliche Beiträge auch in Zukunft zu präsentieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Aquarell für unterwegs
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.