Getreu meines letzten Eulen-Posts, hatte ich mich noch ein wenig weiter mit Eulen beschäftigt. Ob es nun an „Legende der Wächter“ liegt oder nicht, ich finde die Gattung der „Tytos“ nicht so hübsch. Ein Waldkauz hat irgendwie etwas knuffigeres an sich. ;)

Ich suchte mir also verschiedene Fotos als Referenz heraus und zeichnete frei in mein Skizzenbuch. In den ersten habe ich mehr Muster und Strukturen des Federkleides eingefangen, während ich auf der letzten Seite versucht habe, Bewegungen zu zeichnen.

Leider habe ich mir zum Monatswechsel eine Sehnscheidenentzündung am rechten Handgelenk zugezogen. Das ist mit Kleinkind natürlich denkbar ungünstig und so habe ich meine intensiveren Zeichen-Pläne erstmal zur Seite gelegt.

Daher wird es wohl diesen Monat auch keine neue Babyjahre-Folge geben. :-/

Produktempfehlungen

Bei den nachfolgenden Produktempfehlungen handelt es sich um Amazon Affiliate Links. Ihr könnt diesen Blog und mich durch eine Amazon Bestellung über einen solchen Link unterstützen.

Tierische Bleistiftzeichnungen – Waldkauz
Markiert in:         

4 Gedanken zu „Tierische Bleistiftzeichnungen – Waldkauz

  • 18 Mai 2017 um 14:32
    Permalink

    Oh je, hoffentlich heilt das bald ab :( … was kann man denn dagegen tun?

    Deine Eulen sind jedenfalls schön geworden! Kann mich gar nicht entscheiden, welche mir am besten gefällt!

    Antworten
    • 18 Mai 2017 um 19:28
      Permalink

      Theoretisch sollte ich mein Handgelenk ganz ruhig halten. Das ist mit einem kleinen Kind natürlich absolut unmöglich. Da fahr ich auch lieber ins Büro, das ist weniger „stressig“ für die Hand. Morgen krieg ich hoffentlich dann die richtige Bandage, die auch meinen Daumen ruhig stellt.

      Antworten
  • 20 Mai 2017 um 12:41
    Permalink

    Deine Eulen sind großartig, alle gefallen mir ausgesprochen gut! Bleistiftzeichnungen haben einfach ihren Reiz!
    Gute Besserung wünsche ich dir!
    ♥lich Claudia

    Antworten
    • 21 Mai 2017 um 06:54
      Permalink

      Dankeschön. :) Es tut tatsächlich auch mal ganz gut, zwischendrin wieder ganz klassisch nach Vorlage zu zeichnen. Es trainiert einfach das Sehen, während das freie Zeichnen ja mehr eine Anwendung bekannter Dinge oder Konstruktion ist.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge