Irgendwie scheinen Eulen nun schon eine ganze Weile total im Trend zu liegen. Ich kann mich gar nicht mehr entsinnen, wann das anfing. Lange ging das spurlos an mir vorbei, doch mit so einem kleinen Baby daheim, kauft man plötzlich neue Sachen. Und schwups. Auf der Wickelunterlage sind Eulen, auf dem Organizer am Babybett sind Eulen. Natürlich hätte ich mich wahlweise für andere Motive entscheiden können, doch irgendwie sind es Eulen geworden.

Ich ahne, dass ich da unbewusst von einem Trend beeinflusst wurde, der schon eine ganze Weile anhält. ;)

Das brachte mich neulich auf die Idee, ob ich mal versuche, eine Eule als Comic-Charakter zu entwerfen und dabei auch mal wieder die Bücher von Tom Bancroft über Character Design (Creating Characters with Personality (*) und Character Mentor (*)) dazu zu holen. Doch bevor es in die Comic-Richtung geht, sollte man sich wohl mal erstmal allgemein mit Eulen beschäftigen, damit man weiß, wo es hingehen soll. Und auch wer „Legende der Wächter“ (noch mehr Eulen ;) ) nicht gesehen hat, merkt bei einer Google-Bildersuche ziemlich schnell, dass es neben sehr bekannt aussehenden Vertretern noch einige mehr gibt.

Diese beiden hier sind erstmal noch recht planlos auf dem Sofa entstanden – mit der Google-Bildersuche zur Inspiration. Ein paar Zeichnungen werden wohl noch nötig sein, ehe ich ein Gefühl für die Anatomie und Eigenarten von Eulen entwickeln kann. ;)

Trotz Fotovorlagen habe hier schon ziemlich vereinfacht und stilisiert. Da es am Ende eine Comic-Figur werden soll, finde ich das aber auch in Ordnung. ;)

Wie sieht denn der „Eulen-Faktor“ bei euch aus?

Hinweis: Bei den mit (*) markierten Links handelt es sich um Amazon Affiliate-Links. Es entstehen euch keine extra-Kosten, doch mit der Provision finanziere ich diese Website und ihr gebt mir die Möglichkeit, zukünftig auch weitere Beiträge dieser Art zu schreiben. :) (Datenschutzhinweise)

Liegen Eulen im Trend?
Markiert in:         

6 Gedanken zu „Liegen Eulen im Trend?

  • 2 Mai 2017 um 12:00
    Permalink

    Uhh Eulen, ich denke das geht schon seit mind. 2009 so?? Ganz am Anfang dieses Trends war ich auch davon gefangen (ICH OPFER :D) und mittlerweile … kann ichs nimmer sehen. *lach*
    Also diese minimalistischen Prints und Grafiken auf … allem Möglichen (letztens hab ich sogar Bügelbrettbezüge damit gesehen *ürgs*).
    Als Comictier und in echt finde ich sie aber nach wie vor sehr edel. Deine gefallen mir dementsprechend gut ♥ auch wenn mich das erste Bild ein kleines bissel an ein Küken erinnert ;)

    Antworten
    • 2 Mai 2017 um 20:25
      Permalink

      Lach, mir war das auch schon vor ein paar Jahren aufgefallen, aber da war ich noch nicht so betroffen. Im Reich der Kinder- und Babyausstattung stolpert man da plötzlich drüber. ^^‘

      Welches Tier ist denn für dich gerade „im Trend“? :)

      (Und ja, das kleine ist eher ein Eulenküken. ;) )

      Antworten
      • 3 Mai 2017 um 13:56
        Permalink

        Katzen, aber die sind das immer.
        Mir ist aber aufgefallen, dass nun viele Flamingos auf Shirts gedruckt werden :“D finde ich derweilen noch optisch ansprechend. Ich hoffe nur von Herzen, dass dieser blöde Einhorntrend endlich verstummt. Den mochte ich wirklich von vorne herein nicht. ^^

        Antworten
  • Pingback:Tierische Bleistiftzeichnungen - Waldkauz - variationsphase

  • 18 Mai 2017 um 20:33
    Permalink

    Hey, die Eulen sind mir bei den Babysachen auch aufgefallen und die Bärchen (wir sind ja unheimliche Bärchenfans in der Familie ^^ ).

    Find ich klasse, dass du es ebenfalls mit Baby schaffst noch zu zeichnen. Ich bin auch fleißig mit dabei, wenn auch eher etappenweise, aber das kommt meiner Arbeitsweise für den Blog ganz gelegen. :D

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge