Da sind wir nun also wieder am letzten Tag des Jahres angekommen. Ein Jahr, das – abgesehen von der Geburt unserer kleinen Tochter – doch sonst eher düster war. Doch darauf will ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen, das überlasse ich den ganzen Nachrichtenportalen. ;)

Daher hier nun ein Rückblick auf mein kreatives Schaffen im Rahmen der Variationsphase in 2016 und am Ende die Frage an euch: Was würdet ihr hier gern lesen?

Für mich war 2016 aus zeichnerischer Perspektive, trotz der Geburt unserer kleinen Maus, ein recht produktives Jahr. Auch wenn nicht immer alles perfekt ist, bin ich an ein paar Stellen mutiger geworden.

Eigene Projekte

Comic-Serie Babyjahre

Es begann wohl an dem Tag, als am Morgen meine kleine Nichte unter meine Bettdecke schaute und mich fragte, warum denn das Baby nicht rausgekommen sei. Das fand ich so lustig, dass ich es unbedingt festhalten wollte. Es folgte später eine Unterhaltung mit meiner Mutter, die ich ebenfalls umsetzte. Schließlich fasste ich den Gedanken, das ganze als Serie aufzusetzen und fortzuführen.

Nun sind es schon 7 Seiten geworden und weitere Ideen sind da und wollen umgesetzt werden. :-)

Zu den Babyjahren

Die Hutmacherin und ihre Freunde

Die „Hutmacherin“, die eigentlich gar keine Hüte macht. Vor 7 Jahren entstand die erste Zeichnung und es ist viel passiert. Auch wenn es von außen vielleicht alles noch sehr konfus aussieht, habe ich zumindest das Gefühl, in diesem Jahr konzeptionell mit dem Story-Rahmen wieder einen Schritt weiter gekommen zu sein. Er hat sich in jedem Fall vergrößert und ich muss dringend mal die Kategorie-Seite überarbeiten. ;)

Ich hoffe, dass ich im neuen Jahr hier ein paar Kurzgeschichten oder vielleicht auch die Backstory mal als Comic/grafische Novelle umsetzen kann. Die Zeit wird es zeigen.

Alle Beiträge rund um die Hutmacherin

Inspiration außer Haus

Es gibt diverse Challenges via Facebook, Instagram und Co. (Sammlung von Anregungen und Inspirationen) Oft reicht die Zeit nicht, um wirklich immer 100%ig dabei zu sein. Doch ich habe mich in diesem Jahr an dreien probiert:

  • 52-Week Illustration Challenge
    Nur 4 Beiträge habe ich in diesem Jahr geschafft. Ich bin jedes Mal beeindruckt, was einige der anderen Teilnehmer so nach einer Woche abliefern. Losgelöst von meinen anderen Projekten werde ich dort wohl aber nicht mitmachen können. So viel Zeit habe ich einfach nicht übrig.
  • InkTober 2016
    Ich habe den InkTober wieder zum Anlass genommen, ein wenig frei Szenen aus der ursprünglichen Geschichte der Hutmacherin zu illustrieren.
  • 365 Doodle Challenge von Johanna Fritz
    Die Challenge war eigentlich schon ausgelaufen und ich hatte ein paar der Themen umgesetzt. Mehr dazu, und wie es weiter geht, werde ich nächste Woche berichten.
  • ComicCollab von Schlogger
    Schon vor ein paar Jahren war ich über die ComicCollab von Schlogger gestolpert. Zu einem monatlichen Thema wird ein Comic gezeichnet. Den Umfang bestimmt jeder selbst. Da sich die Babyjahre alltagsthemen widmen, passen sie ganz gut in die ComicCollab. Drei Mal habe ich es nun schon geschafft, pünktlich abzuliefern. :)

Ausblick für das kommende Jahr

Wie soll es im kommenden Jahr nun weiter gehen? Je agiler unsere kleine Maus wird, desto weniger Luft bleibt mir zum Zeichnen. Dennoch möchte ich auf die ein oder andere Art und Weise an meinen beiden Projekten weiter arbeiten. Gleichzeitig schwirrt mir noch ein drittes Projekt durch den Kopf, dass ein wenig an meine Vorüberlegungen zu einer möglichen Masterarbeit angelehnt ist. Diese musste ich skizzieren, als ich mich (erfolglos) auf ein Masterstudium beworben hatte.

Dabei muss ich auch überlegen, ob ich es wirklich durchhalte, hier jede Woche einen Blogpost zu verfassen, oder ob weniger vielleicht mehr ist und ich besser mehr Zeit zum Zeichnen verwenden sollte?

Wie seht ihr das? Was würden ihr denn im kommenden Jahr hier gern sehen? :-)

2016 – ein Jahresrückblick

2 thoughts on “2016 – ein Jahresrückblick

  • 9 Januar 2017 um 11:28
    Permalink

    Das Bild zum Beitrag ist der hammer! Erinnert mich irgendwie an Disney xD. Die farbigen Outlines passen gut zu deinem Style, würde ich gerne öfters sehen :3
    Echt interessant was es für challenges gibt. Ich möchte heuer zumindest an einer mal teilnehmen *g*, bin aber auch schon gespannt, wie es mit dem Kalenderwettbewerb von Hahnemühle aussieht, wenn mich das Thema interessiert, nimmt das wieder n haufen Zeit an sich D:

    Antworten
    • 12 Januar 2017 um 10:38
      Permalink

      Ich gebe zu, dass ich schon allein von der Fachlektüre her ein bisschen von Disney beeinflusst bin. ;)

      Cool, dass dir die farbigen Outlines aufgefallen sind. Ich hatte erst eine Version mit klassischen schwarzen Outlines und wollte dann aber doch mal probieren, wie es so mit farbigen Outlines und ein paar weißen Highlights aussieht. Schön, dass es gefällt. :)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.