Frohe Weihnachten! Das Jahr neigt sich dem Ende und ich hoffe, ihr habt den Heiligabend ganz nach eurer Vorstellung verbringen können.

Durch den Dezember habe ich euch mit einzelnen Bildern meiner kleinen Bilder-Weihnachtsgeschichte begleitet. Ich hoffe, es hat dem ein oder anderen gefallen, auch wenn die zeichnerische Qualität sicher nicht überragend war. Ohne meinen Mann, der mir den Rücken freigehalten und mich an mein Vorhaben erinnert hat, hätte ich wohl nicht durchgehalten. Danke dafür. 🙂

Hier nun noch einmal alle Bilder zusammen, sodass ihr sie unkompliziert hintereinander anschauen könnt.

Wenn ihr ein wenig Zeit habt, würde ich mich über Feedback freuen.

  • Wie hat euch diese kleine Advents-Bilderserie gefallen?
  • Verfolgt ihr solche Blog-Adventsaktionen überhaupt oder sind euch die täglichen Posts zu viel?
  • Wären euch einfach nur Posts beispielsweise zu den Adventssonntagen lieber gewesen?

Bitte ganz ehrlich. Sollte ich solche Aktionen wieder machen oder lieber etwas mehr Zeit investieren und dann in einem anderen Format (Comic-Seiten oder Strips) posten?

Eine kleine Weihnachtsgeschichte
Tagged on:     

2 thoughts on “Eine kleine Weihnachtsgeschichte

  • 26 December 2016 at 12:13
    Permalink

    Hi,
    also mir hat die Bilderserie sehr gut gefallen und ich habe mich jeden Tag drauf gefreut. Respekt für die viele Arbeit, die du da reingesteckt hast, gerade mit Kind hat man ja oft wenig Zeit (weiß ich selber nur zu gut). Die Selbstkritik an deinen Bildern kann ich nicht nachvollziehen, ich fand sie durchgehend gut. Wenn ich z. B. nur an Tür 12 denke: dieser Gesichtsausdruck, zum Dahinschmelzen.

    Reply
    • 28 December 2016 at 16:05
      Permalink

      Hallo Philipp,
      vielen Dank für dein Feedback. Es freut mich, dass dir meine kleine Bildergeschichte gefallen hat. 🙂

      Zur Selbstkritik: Handwerklich sehe ich bei einigen Bildern – zum Beispiel in Hinblick auf die Perspektive der Umgebung oder anatomische Details – durchaus Verbesserungspotential. Doch viel wichtiger war es mir, die Stimmung zu transportieren und dieses kleine Projekt wirklich abzuschließen.

      Umso glücklicher bin ich, dass du es verfolgt hast und dir die Zeit für ein kurzes Feedback genommen hast. Herzlichen Dank. 🙂

      Viele Grüße,
      Christina

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ähnliche Beiträge