Leider lief der Monat so gar nicht, wie geplant. Statt ein paar Doodles mehr, sind es eher einige weniger geworden. Wachstumsschübe und erster Impftermin unserer Kleinen haben uns recht viel Zeit geraubt. Gleichzeitig wollte ich auch digital ein wenig weiter kommen und habe ein wenig an den nächsten Seiten für Babyjahre weitergezeichnet, mich mit Storytelling beschäftigt und natürlich Blogposts vorbereitet.

Um thematisch nicht aus dem Rahmen zu fallen, habe ich begonnen, Nummern zu überspringen. Bei meinem aktuellen Tempo müsste ich sonst im nächsten Sommer Weihnachtsmotive zeichnen. Das will ja nicht wirklich jemand sehen. ;)

Darüber hinaus habe ich das Format nun drastisch verkleinert, um mich stärker zu begrenzen. Auf diese Weise will ich den Aufwand, den ich pro Thema betreibe, reduzieren, damit ich mich nicht verzettel und noch Zeit für meine anderen Themen und den INKtober habe. Es sollen ja eigentlich auch Doodles sein und keine großen Kunstwerke. So schaffe ich es vielleicht sogar, alle Themen in dem gleichen Skizzenbuch zu bearbeiten. (Warum bin ich da eigentlich nicht schon vorher drauf gekommen?)

Das könnte dich auch interessieren:

Doodles im September
Markiert in:         

Ein Gedanke zu „Doodles im September

  • 11 Oktober 2016 um 08:47
    Permalink

    Uhh ein toller Post ♥
    Das mit dem Vornehmen kenne ich… es ist als ob beim Zeichnen die Zeit anders vergehen würde… so ein schwarzes Zeichenloch oder so ;))

    von deinen Skizzen gefällt mir das kleine Dirndel (ist das deine kleine? ♥) richtig gut, die Mäuse sind knuffig (und die perspektive klasse!) und die Schildkröte strahlt so eine ruhe aus (und hat nebenbei n gutes Colorsheme ♥)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.