Mühle am Kattenstieg

Etwas versteckt findet man bei uns in der Region die Kattenstieger Mühle. Einer Sage nach, wohnte dort eins ein Müller mit seiner Familie. Ein Müllersknecht verliebte sich in die schöne Tochter und als schon die Hochzeit geplant war, bekam er plötzlich nächtlichen Besuch von Katzen, die ihn so lange plagten, dass er die Mühle verließ und die Tochter nicht heiratete. Wie es dem nächsten Knecht ergang? Die ganze Sage könnt ihr auf der Website der „Pension und Restaurant Kattenstieg“ nachlesen.

In einer Kooperation mit eben dieser Pension Kattenstieg bekam der Rhabarber Likör ein neues Gewandt. Da das Freyensteiner Etikett sehr gut gefiel, sollte es auch dieses Mal eine Zeichnung sein. Dieses Mal wurde jedoch der ikonografische Kater, das Markenzeichen der Pension, mit eingearbeitet. So entstand der „Kattenstieger Katzentrunk“, der bereits seit ein paar Monaten im Kattenstieg gekauft werden kann.

Bekannter Likör in neuem Gewandt: Der „Kattenstieger Katzentrunk“ (Foto: Wittstocker Liköre)

Während die Zeichnung auf einem A4-Blatt dieses Mal vielleicht nicht so viel hermacht, wie das Freyensteiner Schloss, so gefällt mir dennoch das Ergebnis auf dem Etikett sehr gut. Ein kleiner Spoiler: Das sollte nicht das letzte gezeichnete Etikett bleiben, denn wie sich heraus stellte, kommt der Stil gut an. Eine weitere Vorstellung wird also bald folgen. ;)

Kattenstieger Mühle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.