Schloss Freyenstein

Freyenstein besaß früher trotz seiner geringen Einwohnerzahl eigenes Stadtrecht. Eine kleine Pfarrkirche und ein Schloss zählen zu den Sehenswürdigkeiten. Mit weniger als 1000 Einwohnern wurde Freyenstein jedoch 2002 eingemeindet und ist seitdem ein Stadtteil von Wittstock.

In Kooperation mit dem Tourismusbüro in Freyenstein, wurde ein eigener Likör – das Freyensteiner Schlossgeflüster – angesetzt. Natürlich brauchte es dafür auch ein passendes Etikett. Zu diesem Zweck entstand die Schwarz-Weiß-Zeichnung – digital am Computer nach Fotovorlage. Ende Mai erfolgte die Übergabe und der Verkaufsstart für den „Neuen“ von der Wittstocker Likörmanufaktur.

Neuer Likör: Freyensteiner Schlossgeflüster – Stachelbeere mit Tonkabohne (Foto: Wittstocker Liköre)

Ich gebe zu, ich bin ein bisschen stolz auf das Etikett, auch wenn man sich natürlich fragen kann, ob der Aufwand für die Größe des Etikettes gerechtfertigt war. Vielleicht, verarbeite ich die Zeichnung noch einmal zu einer hübschen Postkarte.

Schloss Freyenstein
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.