Zeichnen ist ja oft etwas, dass wir für uns tun. Übers Internet teilen wir zwar unsere Werke, doch im Arbeitsalltag ist nicht immer offensichtlich, womit wir da so unsere freie Zeit verbringen. Neulich fragte dann Steffi in ihrem Blog, ob man eigentlich mit seinen zeichnerischen Fähigkeiten angeben darf? Und tatsächlich grübelte ich sehr lange, ehe ich bereit war, mein eigenes T-Shirt-Design zu tragen.

Hintergrund

Seit letztem Jahr habe ich fleißig Illustrationen für T-Shirts entworfen und bei Spreadshirt hochgeladen. Mittlerweile sind über 100 Motive zusammen gekommen. Doch die meisten Motive waren eher für Kinder gedacht und entsprechend nichts, was ich jetzt zur Arbeit angezogen habe. Dann blätterte ich mal wieder durch meine Doodles von 2015/2016 und entdeckte den Fuchs wieder, den ich anschließend nochmal in digital zeichnete, um ihn dann für ein T-Shirt-Motiv aufzubereiten.

Dabei dachte ich so, „Hey, den könntest du auch tragen!“ Doch ich zögerte lange, dann einfach mal zu bestellen. Man muss dazu sagen, dass ich oft einfarbige oder gemusterte Oberteile trage. Aufdrucke habe ich schon sehr lange nicht mehr in meinem Kleiderschrank gehabt. ^^‘

T-Shirt in meinem Spreadshop

Das eigene Design tragen!

Doch was soll ich sagen: Ich war an dem Tag, an dem ich das Shirt zum ersten Mal getragen habe, ganz aufgeregt und habe ich mich dann sehr gefreut, dass ein paar Kollegen das Motiv auch als „meins“ erkannt haben. Das macht stolz. Insgesamt hat sich das sehr gut angefühlt und macht Appetit auf mehr, sodass ich nun am überlegen bin, mehr Designs in die Richtung zu machen.

Auch für die kleine Motte gab es übrigens ein T-Shirt – und passend zu Mamas Motiv auch einen Fuchs. Die Entstehung dieses Designs habe ich euch bereits vor einer Weile hier im Blog beschrieben.

Wie findet ihr die beiden Shirts? Designt ihr eure eigenen T-Shirts? Oder näht ihr gar eure eigenen Outfits?

Das eigene Design tragen?

2 Gedanken zu „Das eigene Design tragen?

  • 11 Oktober 2018 um 19:13
    Permalink

    Hallo Christina,
    die Idee das eigene Design zu tragen, finde ich klasse. ;)
    Letztendlich trägst du ja dann Werbung für dich selbst. So sieht man auch, dass sich so ein Motiv gut auf dem Shirt macht.

    Die Ausgabe für deine Tochter erinnert mich an „Als die Tiere den Wald verließen“. :)
    Deinen Fuchs finde ich auch toll und ich kenne einige Fuchs-Fans, denen das sicherlich auch gefallen würde. ^^

    LG
    Steffi

    Antworten
    • 11 Oktober 2018 um 19:21
      Permalink

      Hallo Steffi,
      schön, dass es dir gefällt. Vielleicht findet der ein oder andere Fuchs-Fan das Design irgendwann mal. :)
      Ich bin übrigens tatsächlich als Kind mit den Tieren aus dem Talerwald groß geworden und habe bis heute eine ganze Sammlung mit Heften aus den 90ern, die ich irgendwann rausholen werde, wenn unsere Kleine etwas älter ist und Zeitschriften nicht mehr so schnell kaputt macht. Sie liebt es, sich Tiere anzuschauen und die Hefte waren immer eine tolle Kombination aus Comic, Informatives zu einem Tier, Bastelanregungen usw. – Die Ähnlichkeit kam allerdings total unbeabsichtigt. Ich wollte einfach mal ein Motiv, dass nicht nur die Figur ist, und kam daher auf einen Blätterrahmen. Meinem Mann fiel dann die Ähnlichkeit auf. Wer das Original googelt, sieht die Unterschiede. :-D
      Liebe Grüße
      Christina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge