Nun habe ich so lange schon nicht mehr gepostet, dass ich kaum weiß, wie ich anfangen soll. Am vergangenen Sonntag schlug ich unserer Tochter (21 Monate) mal wieder vor, dass wir zusammen malen könnten. So richtig mit Pinsel und Farbe. Und sie war hellauf begeistert. Sie malte vormittags ca. eine Stunde mit mir und am Nachmittag entdeckte sie die Pinsel im Bad, die ich ausgewaschen hatte, und wollte gleich wieder malen. Wieder saßen wir ca. eine Stunde. :)

Ich hatte sie nicht ganz uneigennützig gefragt, sondern hoffte vielmehr, dann auch ein wenig malen zu können. Denn ich war über eine Kollegin und ihre Arbeiten zufällig bei Clarissa Hagenmeyer gelandet, die wunderbar bunte Aquarelle in fröhlichen Farben malt. Und da bekam ich Lust, es auch einmal zu versuchen.

Von den malerischen Ergüssen unserer Tochter werde ich später auf bunte-kindershirts.de berichten. Hier möchte ich euch vielmehr meine zwei Werke zeigen und damit die Variationsphase langsam aus dem Winterschlaf holen.

Happy Animals – Delfin und Fisch

In der ersten Runde am Vormittag war ich noch recht dicht bei dem, was ich bei Clarissa auf der Seite so entdeckt hatte und improvisierte ein wenig vor mich hin. Wenn man zwischendrin immer wieder der Tochter mit dem Wasser helfen muss, kann man auch zugegebener Maßen nicht so völlig abschalten. ;)

Ich habe hier bewusst versucht, mit lockeren Linien zu arbeiten. Allerdings hat das nicht durchgehend funktioniert. Die kleinen Blasen über dem Delfin hätte ich am liebsten wieder entfernt, doch auf dem Papier gibt es halt kein Strg+Z. ;)

Zuerst habe ich das Motiv mit Bleistift vorskizziert. Anschließend das Papier bei den Flächen mit klarem Wasser gewässert, um anschließend die Farben hinein laufen zu lassen. Als alles getrocknet war, griff ich zum Pigma MICRON Fineliner (*) zum Nachziehen. Und zum uni-ball Signo broad Gelpen (*) für die Highlights und weißen Schmuckelemente.

Das Motiv habe ich anschließend auch digitalisiert und zerschnitten und so als T-Shirt-Motiv für Kinder für meinen Spreadshop aufbereitet.

Kleine Meerjungfrau

In der zweiten Runde hockte wohl der Gedanke an den bevorstehenden #mermay in meinem Kopf. Zumindest entstand auf dem Papier eine Meerjungfrau, bei der ich analog des Delfins vorging.

Hier sieht man teilweise noch meine Bleistift-Vorzeichnung. Auch hier habe ich versucht, mit Schmuckelementen zu arbeiten. Doch ich merke, dass mir das irgendwie recht schwer von der Hand geht. Da muss ich wohl noch etwas loslassen üben. ;)

Insgesamt hat die analoge Arbeit mal wieder Spaß gemacht. Mir gelingt es bis heute nicht, solche organischen Farbverläufe digital zu erstellen, wie beim Aquarellieren ganz von allein entstehen. Beide Bilder sind im Original übrigens 12×17 cm groß und auf rauem Hahnemühle Echt-Bütten-Aquarell-Papier entstanden.

 

Ich hoffe euch geht es allen gut und wenn die Kleine nun häufiger Lust auf gemeinsames Malen hat, wird es wohl häufiger wieder Beiträge mit analogen Zeichnungen geben. Natürlich will ich euch auch bald wieder das ein oder andere digitale Werk vorstellen.

 

Produktempfehlungen

Bei den nachfolgenden Produktempfehlungen handelt es sich um Amazon Affiliate Links. Ihr könnt diesen Blog und mich durch eine Amazon Bestellung über einen solchen Link unterstützen.

Aquarell in fröhlichen Farben
Markiert in:             

Ein Gedanke zu „Aquarell in fröhlichen Farben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge